Geschäftsbericht 2019/2020

Zahnärztinnen und Zahnärzte sind gemäß § 291 Abs. 2b SGB V verpflichtet, die eGK Online-Prüfung durchzuführen. Voraussetzung dafür ist die Anbindung der Praxen an die Telematikinfrastruktur (TI). Dazu wurde zur Finanzierung der Maßnahmen nach § 291a Abs. 7b Satz 2 SGB V zwischen KZBV und GKV-SV eine Grundsatzfinanzierungsvereinbarung (GFinV) geschlossen. In diesem Zusammenhang stellt die KZBV den KZVen ein Sammelabrechnungsformular für die quartalsweise Gesamtaufstellung des Ausstattungsgrades der TI-Komponenten zur Übermittlung an den GKV-SV zur Verfügung. ■ Der G-BA ist das oberste Beschlussgremium der gemeinsamen Selbstverwaltung von Zahnärzten, Ärzten, Psychotherapeuten, Krankenhäusern und Krankenkassen und wird von den Krankenkassen über den sogenannten Systemzuschlag finanziert. Die KZVen stellen auf Basis der Fallzahlen und des Systemzuschlages den Krankenkassen Rechnung. Die KZBV übernimmt diese jährliche Rechnungsstellung stellvertretend für alle KZVen ebenso wie die hiermit einhergehende Sammlung und Aufbereitung der dafür benötigten Daten. ■ Auch wenn das elektronische Beantragungs- und Genehmigungsverfahren , das KZBV und GKV-Spitzenverband gemäß § 295 SGB V festlegen, erst zum 1. Januar 2022 flächendeckend umgesetzt sein muss, werden Programmierarbeiten und Testphasen frühzeitig geplant. Die Technische Anlage sowie das XML-Schema sind bereits konsentiert und wurden den PVSHerstellern zur Verfügung gestellt. IMPLEMENTIERUNG VON VIDEOSPRECHSTUNDEN UND TELEKONSILIEN IN KZBV-MODULE Der Gesetzgeber hat in § 291g SGB V die Möglichkeit der Durchführung von Videosprechstunden und Telekonsilien in (Zahn-)Arztpraxen festgelegt. Nach Festlegung der Leistungen und Bewertungen werden die neuen Leistungen in den KZBV-Modulen berücksichtigt. Die in diesem Rahmen erforderlichen Leistungsprüfungen gemäß einheitlichem Bewertungsmaßstab (BEMA) werden ebenfalls in die Module integriert. Die Module der KZBV, die sowohl für die Abrechnung zwischen Zahnarztpraxis und KZV als auch zwischen KZV und Krankenkasse verpflichtend eingesetzt werden, müssen immer aktuell gehalten und somit entsprechend neuer vertraglicher und gesetzlicher Regelungen angepasst werden. ■ FINANZIERUNG DER TELEMATIKINFRASTRUKTUR FINANZIERUNG DES G-BA 65

RkJQdWJsaXNoZXIy ODIwMTM=