Geschäftsbericht 2020/2021

In der Anwendung und Umsetzung der neuen QP-RL-Z und QBÜ-RL-Z haben die KZVen und die betroffenen Zahnärztinnen und Zahnärzte sehr engagiert und moti- viertmitgearbeitet. Insbesondere vor dem Hintergrund des vergleichsweise engen Zeitfensters nach Inkrafttreten der QBÜRL-Z sind die erfolgreiche Realisierung der organisatorischen, infrastrukturellen, personellen und fachlichen Voraussetzungen durch die KZVen und die KZBV sowie die gute Mitwirkung der Praxen hervorzuheben. Die KZBV wird die KZVen auch weiterhin bei derUmsetzungder Prüfverfahren, zum Beispiel durch weitere Koordinierungskonferenzen eng begleiten. ■ QUALITÄTSMANAGEMENT-RICHTLINIE Auf Basis des bisher gültigen Fragebogens wurde der Stand des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements in vertragszahnärztlichen Praxen auch in diesem Jahr richtlinienkonform von den KZVen erhoben. Dazu forderten die KZVen – wie bisher – gemäß QM-RL mindestens 2,0 Prozent zufällig ausgewählte Vertragszahnarztpraxen zur Vorlage einer schriftlichen Dokumentation für das Jahr 2019 auf. Die Ergebnisse haben die KZVen der KZBV mitgeteilt. Die KZBV hat diese zusammengefasst und auf ihrer Website veröffentlicht. Gegenüber dem G-BA wird die KZBV turnusgemäß im Jahr 2022 wieder berichten. Die aktuellen Zahlen belegen erneut, dass die Einführung und Umsetzung des QM sowohl bei Praxen, die mehr als drei Jahre bestehen, als auch bei Praxen, die weniger als drei Jahre bestehen, flächendeckend erfolgt und im Vergleich zu den Vorjahren stabil ist. Insbesondere ist festzustellen, dass in allen Praxen der PDCA-Zyklus auf die eingesetzten QM-Instrumente in einem sehr hohen Maß (98 – 99 Prozent) entweder angewendet, ausgewertet, fortentwickelt oder die Umsetzung der QM-Instrumente geplant wird. Nach ausführlichen Beratungen trat im November 2020, nach Nichtbeanstandung durch das Bundesministerium für Gesundheit, die geänderte QM-Richtlinie in Kraft. Neu geregelt sind vor allem das Stichprobenverfahren und die Ausgestaltung des Berichtsbogens. Hinsichtlich der neuen Vorgaben zur Erhebung des Standes von QM ist es der KZBV in den Beratungen im G-BA gelungen, den Bürokratieaufwand für die KZVen und für die vertragszahnärztlichen Praxen möglichst unverändert zu belassen. Nach der neuen Vorgabe fordern die KZVen ebenso wie die KVen entweder jährlich mindestens 2,5 Prozent oder 2-jährlich 4 Prozent zufällig ausgewählte, an der vertrags(zahn)ärztlichen Versorgung teilnehmende Leistungserbringer zur Vorlage einer schriftlichen Dokumentation auf. Die KZBV hat sich für die 4-prozentige 2-jährliche Variante entschieden. Das bedeutet, dass im Ver- hältnis zur bisher jährlich durchgeführ- ten 2-prozentigen Stichprobenprüfung keine Erhöhung der Anzahl der gezogenen Praxen erfolgt. Erste Stichprobenziehungen nach dem neuen Konzept finden im Jahr 2021 statt. Dazu nutzen die KZVen den neuen QMBerichtsbogen, der von der KZBV entsprechend den Änderungen in der QM-Richtlinie auf Basis der neuen Vorgaben des G-BA erstellt wurde. Zudem wurde ein neuer QM-Anwendungsbereich „Prävention von und Hilfe bei Missbrauch und Gewalt“ in § 4 Abs. 2 Teil A der QM-RL aufgenommen. Ziel der Regelung ist es, Missbrauch und Gewalt insbesondere gegenüber vulnerablen Patientengruppen, wie zum Beispiel Kindern und Jugendlichen, vorzubeugen, sie zu erkennen, adäquat darauf zu reagieren und auch innerhalb der Einrichtung zu verhindern. RISIKO- UND FEHLERMANAGEMENT IM RAHMEN VON QM – ZAHNÄRZTLICHES FEHLERMELDESYSTEM „CIRS DENT – JEDER ZAHN ZÄHLT!“ Mit Hilfe des Berichts- und Lernsystems „CIRS dent – Jeder Zahn zählt!“ können seit 2016 Zahnärztinnen oder Zahnärzte von Erfahrungen anderer Praxen lernen und somit die vertragszahnärztliche Versorgung weiter verbessern. Seit dem Start haben sich mittlerweile etwa 6.100 Teilnehmende registriert. Es liegen rund 190 Berichte vor. Für die Website www.cirsdent-jzz.de wurden bisher Seitenaufrufe im sechsstelligen Bereich registriert. ■ QUALITÄTSMANAGEMENT 57 Für mehr Informationen unter www.kzbv.de/qualitaetspruefungen scannen Sie bitte den QR-Code mit Ihrem Smartphone. Für mehr Informationen unter www.kzbv.de/qualitaetsmanagement scannen Sie bitte den QR-Code mit Ihrem Smartphone.

RkJQdWJsaXNoZXIy ODIwMTM=