Geschäftsbericht 2020/2021

72 Einmal jährlich erstellt die KZBV eine Statistik über die elektronische Abrechnung in den Zahnarztpraxen für die Bereiche Konservierend-Chirurgische Leistungen (KCH) und Kieferorthopädie (KFO) mit Bezug auf die in den Zahnarztpraxen ein- gesetzten Praxisverwaltungssysteme. Grundlage dafür bilden die von den KZVen übermittelten Daten, die bei der elektronischen Einreichung der Abrechnungen automatisch erfasst werden. Diese Daten werden von der KZBV statistisch aufbereitet und veröffentlicht. Marktführend im Bereich der elektronischen KCH-Abrechnungen sind weiterhin die Systeme DS-WIN-PLUS der Firma Dampsoft mit etwas mehr als 30 Prozent und Z1 von CompuGroup Medical Dentalsysteme mit 25 Prozent Marktanteil. Die Anbieter dieser Systeme konnten ihren Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr sogar noch etwas steigern. Führende Praxisverwaltungssysteme in der Abrechnung für den Leistungsbereich KFO sind – wie bereits im Vorjahr – die Systeme ivoris (Computer konkret) mit knapp 30 Prozent Markanteil, DS-WIN-PLUS (Dampsoft) mit 16 und Z1 (CompuGroup Medical Dentalsysteme) mit 14 Prozent. Derzeit werden in Zahnarztpraxen 48 verschiedene PVS für die Abrechnung eingesetzt, darunter auch so genannte Individualsysteme, die von Zahnärztinnen und Zahnärzten zur ausschließlichen Anwendung in der eigenen Praxis entwickelt wurden. Im Laufe des vergangenen Berichtsjahres haben sechs PVS-Hersteller ihr Programm eingestellt, was teils aus Altersgründen und teils auf die stark geELEKTRONISCHE ABRECHNUNG – STATISTIK PRAXISVERWALTUNGSSYSTEME ANTEIL DER EDV-SYSTEME AN DER ELEKTRONISCHEN ABRECHNUNG Konservierend-chirurgische Abrechnungen 30,87 % DS-WIN-PLUS Dampsoft 29,83 % ivoris (vormals: KFO-WIN) 3,17 % LinuDent Pharmatechnik 5,07 % DENSoffice DENS 4,10 % ChreMaSoft CompuGroup Medical Dentalsysteme 16,32 % Andere 14,99 % Andere 9,08 % CHARLY solutio 8,02 % CHARLY solutio 6,70 % DentalExpress/OrthoExpress Computer Forum 5,23 % Praxident A4/KFO h&k 6,46 % EVIDENT EVIDENT 5,21 % EVIDENT EVIDENT 24,93 % Z1 CompuGroup Medical Dentalsysteme 14,06 % Z1 CompuGroup Medical Dentalsysteme 15,96 % DS-WIN-PLUS Dampsoft Kieferorthopädische Abrechnungen stiegenen Anforderungen an die PVS im Zusammenhang mit dem Fortschreiten der Digitalisierung im Gesundheitswesen zurückzuführen ist. Die korrekte Zuordnung der für die Abrechnung zuständigen Krankenkasse erfolgt über ein Bundeseinheitliches Kassenverzeichnis, das von der KZBV verwaltet wird. Es steht allen Zahnarztpraxen über die Websites der KZVen sowie der Website der KZBV für die Einbindung in das PVS zur Verfügung. Den KZVen dient das Verzeichnis darüber hinaus als Steuerungsinstrument bei der Rechnungs- legung an die Krankenkassen. Das Bundes- einheitliche Kassenverzeichnis enthält derzeit 103 Krankenkassen sowie eine große Anzahl an Heilfürsorge- und Sozialhilfeträgern. ■

RkJQdWJsaXNoZXIy ODIwMTM=