Geschäftsbericht 2020/2021

86 NEUEINRICHTUNG ARBEITSSCHWERPUNKT GESUNDHEITSKOMPETENZ Im Zuge der genannten Umstrukturierung des Instituts hat zum Beginn des Jahres 2021 Frau Dr. Evamarie Brock-Midding ihre Arbeit am IDZ aufgenommen. Frau Dr. Brock-Midding ist Medizinsoziologin mit Expertise in den Bereichen Patientenzentrierung und qualitative Methoden. Sie ist im Arbeitsschwerpunkt Gesundheitskompetenz tätig, welcher Teil des Forschungsschwerpunkts Medizinsoziologie und Gesundheitspsychologie ist. Ihre Hauptaufgabe ist die Betreuung des Projekts Zahnärztliche Patientenberatung. Mittelfristig ist die Weiterentwicklung des Arbeitsschwerpunkts sowie des Projekts geplant: Neben der Evaluation der Patientenberatung und der Verbesserung der zugehörigen DokumentationsSoftware wird sich Frau Dr. Brock-Midding zukünftig vermehrt wissenschaftlichen Fragestellungen zur Gesundheitskompetenz widmen. ■ MEDIZINSOZIOLOGIE UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE INVESTITIONEN BEI DER ZAHNÄRZT- LICHEN EXISTENZGRÜNDUNG (INVESTMONITOR ZAHNARZTPRAXIS) Das IDZ analysiert seit dem Jahr 1984 gemeinsam mit der Deutschen Apothe- ker- und Ärztebank das zahnärztliche Investitionsverhalten bei der Niederlas- sung. Im Rahmen der Projektserie „InvestMonitor“ werden die FinanzieSTRUKTURELLER NEUAUFBAU AM IDZ Am IDZ wurde der strukturelle Neuaufbau des Forschungsschwerpunkts Evidenzbasierte Medizin und Qualität begonnen. Dieser Forschungsschwerpunkt gliedert sich in die beiden Arbeitsbereiche rungsvolumina der allgemeinzahnärzt- lichen Praxen berichtet. Zudem wird das Investitionsgeschehen in zahnärztlichen Fachpraxen für die Bereiche Kieferorthopädie sowie MKG und Oralchirurgie analysiert. Die Ergebnisse für das Berichtsjahr 2019 wurden im Dezember 2020 im Online-Journal des IDZ „Zahnmedizin, Forschung und Versorgung“ veröffentlicht. ■ Evidenzbasierte Medizin und Qualität. Mit der Beschäftigung der Forschungsfragen aus dem Bereich der Evidenzbasierten Medizin wurde Frau Dr. Julia Simon betraut, die sich zukünftig mit der Entwicklung von praxisrelevanten Behandlungspfaden beschäftigen wird. ■ GESUNDHEITSÖKONOMIE UND -SYSTEMFORSCHUNG EVIDENZBASIERTE MEDIZIN UND QUALITÄT SONSTIGE FORSCHUNGSVORHABEN UND LAUFENDE AKTIVITÄTEN Das IDZ arbeitet imWissenschaftlichen Beirat der Informationsstelle für Karies- prophylaxe mit, die sich vor allem für die Verbreitung der Verwendung von fluoridiertem Speisesalz einsetzt. Das IDZ unterstützt die Arbeit der Trägerorganisationen in diversen Ausschüssen und Arbeitsgruppen, unter anderem im Ausschuss Präventive Zahnheilkunde und im Ausschuss Praxisführung der BZÄK sowie in der AG Patientenorientierung der KZBV. Der wissenschaftliche Direktor des IDZ, Prof. Dr. Jordan, ist Mitglied und war von 2018 bis Mai 2021 Präsident der Deutschen Gesellschaft für orale Epidemiologie und Versorgungsforschung (DGoEV) in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK). Er ist ebenfalls Mitglied der Behavioral, Epidemiologic and Health Services Research Scientific Group (BEHSR) der International Association for Dental Research (IADR). Beirat der Informationsstelle für Kariesprophylaxe (IfK) Ausschüsse und Arbeitsgruppen der Trägerorganisationen Mitarbeit in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen Für mehr Informationen unter www.idz.institute scannen Sie bitte den QR-Code mit Ihrem Smartphone.

RkJQdWJsaXNoZXIy ODIwMTM=